Täglicher Adventskalender ab 1.12

0

Dein Warenkorb ist leer

Der Mythos vom langsamen Stoffwechsel

April 27, 2020 2 Minuten Lesezeit

Der Mythos vom langsamen Stoffwechsel

Ist ein langsamer oder eingeschlafener Stoffwechsel schuld, dass man nicht abnimmt? 

Wenn es um die Ursachen für ausbleibende Erfolge beim Abnehmen oder gescheiterte Diäten geht, wird neben dem Mangel an Zeit und Motivation auch gelegentlich der eigene Stoffwechsel angeführt, welcher vermeintlich sehr langsam oder gar eingeschlafen sei. Aber stimmt das?

Die Annahme, dass ein Stoffwechsel wegen einer zu geringen Kalorienaufnahme einfach “einschläft” und deshalb ein weiteres Abnehmen von Gewicht verhindert wird, ist bis heute ein unbewiesener Mythos.

Zwar kann ein Kaloriendefizit in einer Diät durchaus eine Verminderung der Stoffwechselrate bewirken, jedoch scheint dies nicht auf einen “einschläfernden” Effekt zurückzugehen, sondern weil durch das Abnehmen von Körpermasse generell weniger Kalorien zur Versorgung benötigt werden.

Aber wie sieht es mit Unterschieden beim Stoffwechsel selbst aus? Hat jemand mit einem langsamen Stoffwechsel nicht erhebliche Nachteile beim Abnehmen? 

Tatsächlich gibt es individuelle Abweichungen der Stoffwechselrate und somit auch Personen mit einem langsameren oder schnelleren Stoffwechsel. Doch diese Abweichung sind kleiner als einige Annehmen könnten. Diese liegen bei einer Mehrheit bei maximal 8%. Nur weniger als 4% der Stoffwechselraten weichen mehr als 16% vom Durchschnittswert ab.

Geht man also davon aus, dass der durchschnittliche Mensch exakt 2.000 Kalorien am Tag verbraucht, dann entspricht der mehrheitliche Kalorienverbrauch einem Wert zwischen 1.840-2.160 Kalorien. Wir reden somit gerade einmal von 160 Kalorien Unterschied zum Durchschnitt bzw. 320 Kalorien, welche die schnellsten von den langsamsten Stoffwechseln trennen.

Übergewichtige Personen scheinen zudem - entgegen häufiger Annahmen - eher einen erhöhten Stoffwechsel zu haben, da auf täglicher Basis mehr Körpermasse bewegt und versorgt werden muss.

Zusammengefasst ist es unwahrscheinlich, dass eine Gewichts-Stagnation nur durch den einen langsamen Stoffwechsel ausgelöst wird. Die tägliche körperliche Aktivität wird hierbei vollkommen außer Acht gelassen, ist mit einem Anteil von 15-50% des täglichen Kalorienverbrauchs jedoch ein entscheidender Faktor.


Jetzt Updates aktivieren!

Net Orders Checkout

Item Price Qty Total
Subtotal 0,00 €
Shipping
Total

Shipping Address

Shipping Methods